Ratgeber Neue Einlagensicherung bietet mehr Schutz fürs Ersparte

Einlagensicherung verbessert

Bei einer Insolvenz eines Finanzinstitutes, das eine Zulassung innerhalb der Europäischen Union hat, ist das Geld von Anlegern nun sehr viel besser geschützt. Mit der Änderung des Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetzes wurde die Haftungsgrenze auf 100.000 € pro Anleger heraufgesetzt. Die bisherige Selbstbeteiligung am Verlust wurde abgeschafft.

Änderungen der Einlagensicherung bei der gesetzlichen Mindestsicherung

In Deutschland sind, wie in anderen Staaten der Europäischen Union auch, die Einlagen der Anleger durch Gesetze besonders geschützt. Da die nationalen Gesetze auf der Umsetzung einer europäischen Richtlinie beruhen, sind die diesbezüglichen Normen zum Mindestschutz in den 27 EU-Mitgliedsstaaten einheitlich.

Banken gesetzlich gesichert zusätzliche Sicherung Land Entschädigung durch
100.000 € 100 % Deutschland DSGV (www.dsgv.de)
85.000 £ 250.000 € Großbritannien
Deutschland
FSCS (www.fscs.org.uk)
BdB (www.bdb.de)
85.000 £ 160 Mio. € Großbritannien
Deutschland
FSCS (www.fscs.org.uk)
BdB (www.bdb.de)
100.000 € 546,7 Mio. € Deutschland EdB (www.edb-banken.de)
BdB (www.bdb.de)
100.000 € 77,1 Mio. € Deutschland EdB (www.edb-banken.de)
BdB (www.bdb.de)
100.000 € 4,4 Mrd. € Deutschland EdB (www.edb-banken.de)
BdB (www.bdb.de)
100.000 € 120 Mio. € Frankreich
Deutschland
FGDR (www.garantiedesdepots.fr)
BdB (www.bdb.de)
100.000 € - Niederlande DNB (www.dnb.nl)
100.000 € 120 Mio. € Frankreich
Deutschland
FGDR (www.garantiedesdepots.fr)
BdB (www.bdb.de)
100.000 € - Österreich EdBB (www.einlagensicherung.at)
100.000 € 100 % Deutschland EdÖ (www.voeb-edoe.de)
VÖB (www.voeb-es.de)
100.000 € 102 Mio. € Deutschland EdB (www.edb-banken.de)
BdB (www.bdb.de)
100.000 € 250.000 € Deutschland EdB (www.edb-banken.de)
BdB (www.bdb.de)
100.000 € - Deutschland EdB (www.edb-banken.de)
100.000 € 411,9 Mio. € Deutschland EdB (www.edb-banken.de)
BdB (www.bdb.de)
100.000 € 1,04 Mrd. € Deutschland EdB (www.edb-banken.de)
BdB (www.bdb.de)
100.000 € 310 Mio. € Deutschland EdB (www.edb-banken.de)
BdB (www.bdb.de)
100.000 € - Niederlande DNB (www.dnb.nl)
100.000 € 7,9 Mio. € Deutschland EdB (www.edb-banken.de)
BdB (www.bdb.de)
100.000 € 68,6 Mio. € Deutschland EdB (www.edb-banken.de)
BdB (www.bdb.de)
100.000 € 1,61 Mrd. € Deutschland EdB (www.edb-banken.de)
BdB (www.bdb.de)
100.000 € 544,7 Mio. € Deutschland EdB (www.edb-banken.de)
BdB (www.bdb.de)
100.000 € 183,9 Mio. € Deutschland EdB (www.edb-banken.de)
BdB (www.bdb.de)
100.000 € 870,8 Mio. € Deutschland EdB (www.edb-banken.de)
BdB (www.bdb.de)
100.000 € - Österreich EdBB (www.einlagensicherung.at)
100.000 € 98,8 Mio. € Deutschland EdB (www.edb-banken.de)
BdB (www.bdb.de)

Zu den Einlagen zählt Geld auf Girokonten, sowie auf Festgeldkonten und natürlich auch auf dem Tagesgeldkonto. Auch Geld auf einem Kreditkarten-Guthabenkonto - wie dem Tagesgeldkonto der DKB - fällt damit unter diesen Schutz. Darüber hinaus erfasst der Begriff Einlagen auch Beträge auf Banksparplänen, Sparbüchern und Sparbriefen. Allerdings sind Sparbriefe mit Nachrangabrede und Inhaberschuldverschreibungen durch die Einlagensicherung nicht geschützt.

Bei welchen Banken ist mein Geld sicher?

Die gesetzliche Einlagensicherung besteht für private Banken und Bausparkassen, sowie für Genossenschaftsbanken und öffentliche Banken und sonstige Sparkassen. Die Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Entschädigungseinrichtung wie der Entschädigungseinrichtung der deutschen Banken ist übrigens Voraussetzung dafür, dass ein Institut zum Geschäftsbetrieb überhaupt zugelassen wird.

Die Entschädigungseinrichtungen sind verpflichtet, einheitlich und bei gegebenem Anlass ihre Mitglieder zu prüfen. Auf diese Weise soll das Insolvenzrisiko gemindert werden. Sparkassen, Landesbanken, Landesbausparkassen, sowie Genossenschaftsbanken sind von der Zuordnung zu einer entsprechenden Entschädigungseinrichtung befreit, solange sie durch ihre Verbände einer Einrichtung angehören, welche die Liquidität und die Solvenz dieser Institute absichert.

Einlagensicherung auch bei ausländischen Banken?

Ist nur eine Niederlassung einer ausländischen Bank in Deutschland vertreten und gibt es keine eigene deutsche Bankenzulassung, ist im Insolvenzfall erst einmal das Hauptsitz-Land der Bank zuständig. Seit 31.12.2011 gilt jedoch auch hier für alle europäischen Banken die gleiche Einlagensicherung wie in Deutschland - nämlich bis 100.000 Euro. Beispielsweise greift für die Bank of Scotland der staatliche britische Einlagensicherungsfonds, weil auch diese Bank der EU angehört.

Neben dem Pflichtsystem der Einlagensicherung gibt es für alle deutschen Institutsgruppen noch weitere freiwillige Sicherungssysteme, die von den gesetzlichen Neuregelungen zu Jahresbeginn nur indirekt betroffen waren. Diese kommen erst dann zum Einsatz, wenn der gesetzliche Haftungsbetrag überschritten wird. Alle Tagesgeldbanken im Vergleich sind einem Sicherungsfonds angehörig und schützen die Einlagen der Anleger bis zu 100.000 Euro staatlich: Mehr Informationen hierüber finden SIe in unserem Tagesgeldvergleich.

Diese Ratgeber-Beiträge könnten Sie auch interessieren: