Ratgeber Mit Tagesgeldkonto Startguthaben den Zinssatz verdoppeln?

Tagesgeld Startguthaben

Tagesgeld mit Startguthaben rechnet sich besonders bei kleinen Anlagebeträgen. Je höher die Gutschrift oder der Bonus ist, desto attraktiver das Angebot. Selbst mit kleinen Zinsen machen Sie so ein sattes Plus. Lesen Sie hier wieso sich auch Zinsen von weniger als 2,00% rechnen können.

Tagesgeld mit Startguthaben - so rechnet sich fast jedes Angebot

Viele Banken bieten hin und wieder ihr Tagesgeldkonto mit Startguthaben an. Meist handelt es sich hierbei um Geld-Boni und Gutschriften zwischen 20 € und 50 €. Am aktuellen Beispiel der Bank of Scotland möchten wir Ihnen zeigen, wieso Anleger bei einer Bank mit Startguthaben besonders profitieren.

Ein Tagesgeldkonto mit Startguthaben gibt es bei diesen Banken:

Zinsen Startguthaben Bewertung
0,40% 25 € Bonus für 5.000 € Einlage
2.5 / 5
(125 ***)
zum Angebot

Das Tagesgeld Startguthaben wird Ihnen je nach Bedingung früher oder später auf dem Konto gutgeschrieben. Weitere Banken ohne Bonus aber mit attraktiven Zinsen finden Sie in unserem großen Tagesgeldvergleich auf dieser Seite.

Das Beispiel Bank of Scotland - so wird gerechnet:

Die Bank of Scotland vergab ein Tagesgeldkonto Startguthaben in Höhe von 30 Euro. Ohne Bedingungen. Bei einem Anlagebetrag von 3000 Euro beispielsweise hätten diese 30 Euro im ersten Anlagejahr einen Wert von 1,00% der Anlagesumme. Somit können Sie als Kunde rechnerisch einfach zum beworbenen Zinssatz von 1,60% den errechneten Zinssatz von 1,00% addieren und kommen so auf ordentliche 3,00% Zinsen. Hört sich doch gut an oder?!

Noch attraktiver wird das Tagesgeld Startguthaben jedoch mit kleiner werdendem Anlagebetrag. So profitieren Anleger mit einer Investitionssumme von 1000 Euro sogar dreifach. Der Zinssatz beim Konto der Bank of Scotland steigt hier sogar auf 5,00 Prozent. Das glauben Sie nicht? Rechnen Sie doch einfach nach:

So geht`s: 2,00% von 1000 Euro sind 20 Euro. Wird das Tagesgeldkonto Startguthaben in Höhe von 30 Euro hinzu addiert, erhalten wir einen Betrag von 50,00 Euro. Stellen wir diesen Wert nun ins Verhältnis: Wenn 1000€ = 100% sind, müssen 50€ genau 5,00% sein. Wir rechnen also 50 x 100 / 1000. Was herauskommt ist der effektive Zinssatz für die Anlage von 1000 Euro über den Zeitraum von einem Jahr inklusive Tagesgeldkonto Startguthaben. Der Geldbonus lässt die Tagesgeldzinsen in die Höhe schnellen.

Zahlungbedingungen unbedingt beachten

Voraussetzung für die korrekte Berechnung ist selbstverständlich, dass das Tagesgeldkonten Startguthaben nicht an eine bestimmte Aktion gekoppelt ist. Oftmals gelten Bonuszahlungen nur wenn eine festgelegte Summe eingezahlt wurde. Lesen Sie bitte unbedingt die Detailseiten zu den Tagesgeldkonten auf unserer Seite. Im Fall der Bank of Scotland müssen Sie sich aber nicht sorgen. Der Bonus wird ohne Bedingungen ausgezahlt.

Beim Girokonto sind die Bedingungen oft nicht so einfach zu erfüllen für einen Bonus oder eine Prämie sind fast immer regelmäßige Gehaltseingänge gefordert oder die aktive Nutzung des Girokontos wird zur Pflicht. Einfach mal eben ein Konto eröffnen und die Prämie kassieren ist nicht möglich. Immer aktuelle Angebote und Aktionen veröffentlicht die Webseite neukonto.de. Dort finden Sie Girokonto Startguthaben und Prämien der Online- und Filialbanken. Schauen Sie dort einfach mal vorbei, wenn Sie ihr Bannkonto sowieso wechseln möchten und Einkünfte haben.

Diese Ratgeber-Beiträge könnten Sie auch interessieren: